CDU-Ratsfraktion begrüßt Antrag für Radweg von Berge nach Olpe

Die CDU-Fraktion im Rat der Kreis- und Hochschulstadt Meschede begrüßt den Antrag für den Neubau eines Radwegs zwischen Berge und Olpe im Zuge der Erneuerung der Landstraße 541 zwischen den beiden Mescheder Ortsteilen. Die Ortsunionen Olpe und Kirchspiel Calle setzen sich schon seit Jahren für einen Radweg an der Straße ein und haben in dieser Zeit immer wieder das Gespräch mit den zuständigen Behörden und den Grundstückseigentümern gesucht. Aufgrund der Topografie und der Eigentumsverhältnisse hat sich eine Realisierung des Vorhabens bislang aber immer als sehr schwierig erwiesen.

Auch Thomas Jostes, der die Ortsteile Grevenstein und Olpe im Mescheder Stadtrat vertritt, begrüßt das Vorhaben. „Ein Radweg zwischen den beiden Ortsteilen wäre eine tolle Sache für die Menschen vor Ort, aber auch für den zunehmenden Radtourismus im Sauerland“, so Jostes. Da die Straße zwischen Olpe und Berge insbesondere durch die Steinbrüche und durch die Veltins-Brauerei in Grevenstein besonders stark von Schwerlastverkehr betroffen sei, erhoffen sich die Ortsteile von einem Radweg insbesondere eine Verbesserung der Verkehrssicherheit für Radfahrer. Darüber hinaus würde der Radweg für eine weitere Verknüpfung zwischen Sauerlandradring und Ruhrtalradweg sorgen.

Die CDU Ortsunionen und Thomas Jostes sind sich daher einig: „Sollte sich tatsächlich die Möglichkeit ergeben, dass bei der anstehenden Sanierung der Straße der Radweg mit gebaut werden kann, dann sollten wir alles daran setzen, dieses Projekt endlich zu realisieren.“

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.