Brot und Brötchen aus hochmoderner neuer Backstube

Betriebsbesichtigung der CDU Freienohl bei der Bäckerei Franzes in Berge im Rahmen der Reihe „Ortsunion im Gespräch“

Um den Bäckern bei der Arbeit zusehen zu können muss man früh aufstehen. Also traf sich  der Vorstand der CDU Freienohl und die Freienohler CDU-Ratsvertreter Anette Risse und Dieter Berger im Rahmen der Reihe „Ortsunion im Gespräch“, bei der Unternehmen, Vereine und Gruppierungen besucht werden, am frühen Morgen in der neuen hochmodernen Backstube der Bäckerei Franzes in Berge.

Thomas Franzes, der die Bäckerei seit 2002 in vierter Generation führt, gab seinen Besuchern einen guten Eindruck, wie die Backwaren hergestellt werden, die u.a. in Freienohl auf den Tisch kommen. Die neue Backstube ist geräumiger und auf den Produktionsablauf angepasst. Mit den neuen technischen Möglichkeiten, kann der handwerklich hergestellte Teig stufenweise auf etwa 0 Grad abgekühlt werden. Das ermöglicht, den Teig ruhen zu lassen, ohne dass die Hefe zu arbeiten beginnt. Im Laufe der Ruhezeit sorgt eine computergesteuerte Anlage dafür, dass der Teig nachts um 2 Uhr wieder 20 Grad erreicht und dann pünktlich zum Beginn der Schicht die perfekte Temperatur hat, um verarbeitet zu werden. „Hefe braucht Zeit. Bei industrieverarbeiteten Backwaren erhält die Hefe nicht die nötige Zeit, das kann man schmecken“, so Franzes, der auch davon überzeugt ist, dass ein möglicher Grund für Getreideunverträglichkeiten darin besteht, dass der Teig (mehleigene Enzyme) nicht genügend Zeit hat die Beschwerden verursachenden Bestandteile bis zum Backen abzubauen.

50 Festangestellte und 20 Aushilfen in der neuen Backstube und den Filialen versorgen die Kunden von Freienohl bis Eslohe und bald auch im neuen Einkaufszentrum HeRuM.

„Wir haben eine hochmoderne Backstube mit neuer effizienter Technik besichtigt und erleben, mit wie viel Engagement Thomas Franzes sein Handwerk betreibt und für den Beruf des Bäckers wirbt“, beschrieb Paul Noeke, Freienohler CDU-Vorsitzende, den Besuch. Im Anschluss konnte sich die Vorstandsmitglieder bei einem Frühstück von der hohen Qualität und dem Geschmack der frischen Brötchen überzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.