Akluelle Beiträge

Entwicklung Olpes war Thema der CDU Mitgliedersammlung

Förderprogramme und Stärkung des ehrenamtlichen Engagement  können demografische Entwicklung abmildern „Die CDU Ortsunion Olpe setzt sich seit ihrem Bestehen für die Belange Olpes ein“, unter diesem Motto stand sowohl der Rückblick auf die Arbeit der vergangenen Jahre als auch der Ausblick auf die anstehenden Projekte der Ortsunion während ihrer Mitgliederversammlung. Gespannt verfolgten die Mitglieder, welche Chancen der von der CDU gestellte Antrag, einen Dorfentwicklungsprozess auch in Olpe durchzuführen, für Olpe aufweisen könne. In diesem Prozess sollen Ideen und Konzepte gemeinsam von Verwaltung und Bürgern für den Ort entwickelt und umgesetzt werden, um eine weiterhin attraktive Örtlichkeit als Heimat zu behalten….
Weiterlesen

CDU-Ratsfraktion begrüßt Initiative der Landes-CDU zu Videoüberwachung

Die CDU-Fraktion im Rat der Kreis- und Hochschulstadt Meschede begrüßt die Vorschläge der NRW-CDU, die Videoüberwachung in Innenstädten zu erleichtern. „In der Vergangenheit sind wir hier in Meschede mit unseren Plänen für eine Videosicherung an einzelnen Punkten in der Innenstadt gescheitert, da die übrigen Fraktionen den Antrag nicht mittragen wollten. Die damaligen Diskussionen haben aber auch deutlich gezeigt, dass die gesetzlichen Grundlagen für eine Videosicherung / -überwachung nicht mehr zeitgemäß sind und dringend überarbeitet werden müssen. Für die Mescheder Innenstadt sehen wir hier weiterhin Handlungsbedarf“, so Fraktionsvorsitzender Marcel Spork. Im März des vergangenen Jahres war die CDU-Fraktion im Rat der…
Weiterlesen

Freienohler Wohngemeinschaft Pilotprojekt Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung e.V. HSK übernimmt zwei Wohnungen im alten Hotel Bracht

In zwei speziell für Menschen mit Behinderungen umgebauten Etagen des alten Hotel Brachts in Freienohl ziehen nun zehn Mieter ein. Kurz vor dem Einzugstermin hatten nun die drei Freienohler CDU-Ratsvertreter Anette Risse, Dieter Berger und Michael Weber die Gelegenheit sich vom Bauherrn Klaus Pöttgen und dem Vorstandsmitglied der Lebenshilfe, Haiko Soboll, die Wohnungen zeigen zu lassen und sich über die Arbeit der Lebenshilfe zu informieren. „Die Lage mitten im Ort ist ideal, da die Bewohner direkt am Geschehen im Ort teilhaben können. Hinzu kommt noch die gute Erreichbarkeit durch die nahe gelegenen Bushaltestelle“, so Haiko Soboll, dessen Tochter ebenfalls einzieht….
Weiterlesen

Integrationsgesetz ist ein wichtiger Schritt damit das Zusammenleben vor Ort gelingen kann

Die CDU-Fraktion im Rat der Kreis- und Hochschulstadt Meschede begrüßt die grundsätzliche Einigung des Bundeskabinetts auf ein Integrationsgesetz für Deutschland. „Nachdem allein im vergangenen Jahr über 1 Million Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind, ist ein solches Gesetz dringend notwendig und sollte nun im Bundestag auch schnell verabschiedet werden. Allein in der Stadt Meschede leben derzeit 310 Asylbewerber. Auch wenn sicher nicht alle als Asylbewerber anerkannt werden, müssen wir doch davon ausgehen, dass viele dieser Menschen zumindest mittelfristig bei uns bleiben werden.“, so Fraktionsvorsitzender Marcel Spork. Wichtig sei dabei aber auch, dass Bund und Länder die zentrale Rolle der Kommunen im…
Weiterlesen

Die Ortsumgehung Meschede darf nicht in Vergessenheit geraten

Mit täglich rund 24.000 Fahrzeugen ist die B 55 im Abschnitt Steinstraße bis Antoniusbrücke die am stärksten befahrene Straße Meschedes. „Hier muss sich dringend etwas tun“, ist sich die CDU-Fraktion im Mescheder Stadtrat einig.

B 55 muss im neuen Bundesverkehrswegeplan stärker berücksichtigt werden Die CDU-Fraktion im Rat der Kreis- und Hochschulstadt Meschede setzt sich für eine stärkere Berücksichtigung der B 55- Ortsumgehung Meschede sowie der Ortsumgehungen in Eslohe und Warstein im weiteren Verlauf der B 55 ein. „Auch wenn die Ortsumgehung Meschede aufgrund des notwendigen Tunnelbaus nur schwer zu realisieren ist, darf das Projekt nicht in Vergessenheit geraten. Jeder, der regelmäßig mit dem Auto in Meschede unterwegs ist kann bezeugen, dass hier im Verlauf der B 55 dringender Handlungsbedarf im Stadtzentrum besteht. Die Ortsumgehung Meschede muss daher zumindest im sog. ‚Weiteren Bedarf’ des neuen…
Weiterlesen

Moderne Heiz- und Nebenkostenabrechnungssysteme können beim Kostensparen helfen

Peter Liese, hier im Gespräch mit Olaf Rappold von der Firma "rapp mess technik" bei der Mescheder BauLokal-Ausstellung, setzt sich seit Jahren für Energieeffizienz ein.

Energieverbrauch im Blick Im Frühjahr erhalten viele Mieter mit ihrer Heiz- und Betriebskostenabrechnung wieder eine unerfreuliche Nachricht: Statt der insgeheim erhofften Rückzahlung, müssen sie nachzahlen. Wie sie aber durch ihr eigenes Lüft- und Heizverhalten die Kosten reduzieren können, können die wenigsten aus der Abrechnung ersehen. Hier möchte die EU mit der Energieeffizienzrichtlinie die Verbraucher besser über ihre Energieverbräuche informieren. Nach den Vorgaben der EU soll, wenn verlangt oder die Verbrauchswerte auf elektronischem Weg übermittelt werden, vierteljährlich und ansonsten halbjährlich Abrechnungsinformationen zur Verfügung gestellt werden. Auf ausdrücklichen Wunsch von Verbrauchern müssen Versorger zudem auch eine monatliche Abrechnung durchführen. „Der Mieter kann…
Weiterlesen

Ehrungen für langjährige CDU-Mitglieder

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes Freienohl wurden zahlreiche, langjährige Mitglieder durch den Vorsitzenden Paul Noeke geehrt. Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der CDU wurden Maria Tigges, Heinz-Günter Hillebrand, Walfried Becker, Wilfried Maas, Erwin Göckeler und Heinz-Josef Kloke geehrt. Für 25 Jahre treue Verbundenheit und Unterstützung erhielten Gerd Demmel und Kuno Humpert die Urkunde und eine Ehrennadel. Für die langjährige Mitgliedschaft und dem engagierten Einsatz sprach der Vorsitzende den Geehrten seinen Dank und Anerkennung aus. [Foto: Der Vorsitzende des CDU Ortsverbandes Freienohl Paul Noeke, hier mit Gerd Demmel, Heinz-Günter Hillebrand und Walfried Becker, bedanke sich bei den Geehrten für ihren langjährigen…
Weiterlesen

Freienohler Ratsmitglieder zu Besuch im ehemaligen Amtshaus

Auf Initiative von Anette Risse, die im vergangenen Oktober für Bürgermeister Christoph Weber in den Rat der Stadt Meschede nachrückte, besuchten nun die Freienohler Ratsmitglieder Dieter Berger und Michael Weber, sowie Fraktionsvorsitzender Marcel Spork und interessierte Bürgerinnen und Bürger den Anbau des ehemaligen Freienohler Amtshauses. Da das Gebäude durch die Stadt nicht mehr genutzt wurde, hatten sich die Freienohler Ratsvertreter für den Verkauf des Anbaus eingesetzt. Dieser Verkauf machte dann den Weg frei für den derzeitigen Umbau des 1967 errichteten Gebäudes. Architekt und Bauherr Heinz-W. Pack führte seine Besucher durch das Haus und erläuterte die einzelnen Baumaßnahmen. In dem Anbau…
Weiterlesen

Heimliche Stromfresser durch EU-Effizienzlabel enttarnen

Energiesparen senkt die Stromrechnung und schont das Klima Beim Neukauf von Fernseher, Waschmaschinen, Staubsauger und Beleuchtung sollte man auf die EU-Energieeffizienz-Kennzeichnung, kurz EU-Label genannt, achten. Das Label gibt Auskunft über den durchschnittlichen Stromverbrauch des Geräts und anhand der Farben ist es sehr einfach abzulesen ob man nun ein sparsames Gerät hat oder nicht. Das EU-Effizienzlabel hat meist sieben Energieeffizienzklassen (A bis G). Oberhalb der Skala A (sehr effizient) können bei entsprechendem, technischem Fortschritt eines Gerätes noch drei weitere Klassen (A+, A++, A+++) hinzugefügt werden. Im Gebrauch kann dadurch viel Energie und Geld gespart werden, auch wenn das Gerät im Einkauf…
Weiterlesen

Bürgermeisterwahl und Windkraft standen im Mittelpunkt

Auf der gut besuchten Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbands Freienohl konnte der Vorsitzende Paul Noeke im Hotel Luckai auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken: Mit der Bürgermeisterwahl im September, der Flüchtlingskrise und den zunehmenden Diskussionen um die Nutzung der Windkraft in Meschede und seinen Ortsteilen, bewegten gleich eine ganze Reihe von Themen die Freienohler Kommunalpolitik. In seinem Rechenschaftsbericht ging Paul Noeke vor allem auf die Bürgermeisterwahl und den im Vorfeld sehr engagiert geführten Wahlkampf ein. Ein großes Lob sprach er dabei dem Wahlkampfteam aus, in dem sich auch der Ortsverband Freienohl, politische Heimat des neuen Bürgermeisters Christoph Weber, stark engagierte. Weiterhin hob er…
Weiterlesen